Crisis bewaeltigenErfolg gestalten
Page path:

comes news

Pia Frohberg

Pia Frohberg

Vom Standort Oldenburg aus ist Frau Frohberg seit September für den Bereich Marketing, Hochschulmarketing und Events tätig. Hierzu zählen insbesondere der Online-Auftritt von comes in den sozialen Medien sowie die standortübergreifende Koordination und Organisation der von comes durchgeführten Veranstaltungen. Darüber hinaus wirkt sie bei unserem Joint-Venture-Partner Hase & Igel mit.

Zuvor war Frau Frohberg als Junior Marketing und Sales Managerin in der Sportbranche tätig.

Sebastian Geppert

Sebastian Geppert

Seit Oktober dieses Jahres verstärkt uns Herr Geppert vom Hamburger Standort aus als Berater in den Bereichen Sanierung und Verfahrensbegleitung.

Während seiner vorherigen Tätigkeiten als Treasury Manager bei verschiedenen mittelständischen Konzernen zählten insbesondere Liquiditätsplanung, Risikomanagement und Reporting zu seinen Aufgabengebieten.

Rasmus Kriest

Rasmus Kriest

Herr Kriest unterstützt seit Oktober 2019 am Standort Berlin in Digitalisierungsfragen des Arbeitsbereichs "Erfolg gestalten".

Zuvor hat er parallel zu einem interdisziplinären Studium v.a. in der praktischen Implementierung von Lösungen in den Bereichen digitaler Zusammenarbeit und New Work gearbeitet.

Warum Sie die Vorteile einer Financial Performance Management Software für Ihr Unternehmen nutzen sollten

Als Unternehmer brauchen Sie verlässliche Zahlen, auf die Sie Ihre Unternehmensplanung und strategischen Entscheidungen aufbauen können. Die aufwendigen Excel-Tabellen, die Sie hierfür führen, sind oft fehleranfällig und unübersichtlich. Darüber hinaus ist es mit enormem Zeit- und Kostenaufwand verbunden, alle Tabellen auf dem aktuellsten Stand zu führen.

Durch eine integrierte und eigenständig einsetzbare Financial Performance Management Software-Lösung, die es Ihrem Unternehmen ermöglicht, auf einen Blick die Wachstumspotenziale des eigenen Unternehmens zu erkennen und das Finanzcontrolling zu steuern, beschleunigen sich die Prozesse in Ihrem Unternehmen, während gleichzeitig weniger Fehler passieren können. Mögliche Fehlerquellen im Datenbestand werden frühzeitig erkannt, sodass nur validierte Zahlen berichtet werden. Somit wird die Basis für eine ganzheitliche, zukunftsorientierte Unternehmenssteuerung und Wachstum geschaffen.

In der Financial Performance Management Software von LucaNet sammeln Sie alle Ihre Daten in einer Datenbank. Die Software bündelt vollständig automatisiert die Prozesse aus den Bereichen Konsolidierung, Planung, Reporting und Analyse in einer Anwendung und stellt validierte Daten für Ihre Management-Konsolidierung, die legale Konsolidierung, die Budgetplanung mit integrierter Finanzplanung oder für das Management-Reporting und das Berichtswesen zur Verfügung. Für die Anwendung der Financial Performance Management Software von LucaNet benötigen Sie keine IT-Kenntnisse. Die Software ist schnell, sehr leicht adaptierbar und sicher in der Anwendung.

Financial Performance Management
LucaNet

Mit über 10 Jahren Erfahrung in der Anwendung begleiten Sie unsere zertifizierten Berater René Labahn und Dr. Jan Handzlik bei der Implementierung der Software in Ihrem Unternehmen. Neben einer umfassenden Beratung unterstützen wir Sie bei der Erstellung einer belastbaren Planung und dem Erstellen von Konzernabschlüssen, schulen Ihre Mitarbeiter und stehen mit unserem Know-how für Optimierungen zur Seite.

Gerne übernehmen wir für Sie auch die Bereitstellung von monatlichen Aufgaben im Controlling-Bereich oder helfen Ihnen bei der Umsetzung der Implementierung der Financial Performance Management Software von LucaNet oder bei der Optimierung bereits bestehender Anwendungen.

comes empfängt Teilnehmer zum 6. Benefiz-Soccer-Turnier

Am Samstag, den 31. August, fand zum sechsten Mal das gemeinsam vom Präventionsrat Oldenburg und der comes Unternehmensberatung ausgetragene Benefiz-Soccer-Turnier statt.

Der Einladung folgend trafen sechs Mannschaften auf dem Freigelände der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg aufeinander. Im Jeder-gegen-jeden-Modus setzte sich am Ende des Nachmittages die Spielgemeinschaft Bremen durch.

Insgesamt 82 Tore haben der diesjährige Sieger sowie die Teams der Sparkasse Emsland, der Raiffeisenbank Oldenburg, der Fa. Springer aus Stuhr und der Fa. Heinrich VOSS Gebäudetechnik aus Haselünne in 15 Partien auf dem Soccercourt erzielt, sodass insgesamt 6.500 € für Projekte des Präventionsrates Oldenburg (PRO) gesammelt werden konnten. Auch die Fa. DOMO Collection aus Hude, die aus betrieblichen Gründen absagen musste, hat sich mit einer Spende am guten Ergebnis beteiligt.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmer/innen und Zuschauer/innen und freuen uns auf das nächste Jahr!

Danke an alle Teilnehmer!
Voller Einsatz für den guten Zweck

Erfolgreicher Investorenprozess für die Ebeling GmbH in Langenhagen

Der Kunststoff- und Metallverarbeiter Ebeling ist gerettet. Das in Hannover-Langenhagen ansässige Unternehmen ist mit Stichtag 01. August 2019 von der neu gegründeten Ebeling & Ko. Zerspanungstechnik GmbH übernommen worden. Die rund 50 Arbeitsplätze sowie der Unternehmensstandort sind damit gerettet. Die Vorgängergesellschaft Ebeling GmbH hatte im April Insolvenzantrag gestellt.

Der vom Amtsgericht Hannover bestellte Insolvenzverwalter Ralph Bünning von Schultze & Braun führte den Geschäftsbetrieb auch nach dem Insolvenzantrag uneingeschränkt fort. „Mit konstruktiver Unterstützung seitens der Unternehmerfamilie Ebeling ist es uns gelungen, das Unternehmen schnell zu stabilisieren“, berichtet Bünning. So konnte Ebeling auch nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens am 01. Juli erfolgreich fortgeführt werden. „Dabei haben uns vor allem die Mitarbeiter geholfen, die unsere Rettungsbemühungen hervorragend mit ihrem Einsatz begleitet haben und auch die Kunden, die dem Unternehmen in der Sanierungsphase die Treue gehalten haben.“

Parallel zu den Sanierungsbemühungen beauftragte Bünning das Distressed-M&A-Team der comes Unternehmensberatung unter der Leitung von Michael Rabe exklusiv mit der Strukturierung der Investorensuche. Als spezialisierte Unternehmensberatung begleitete comes den gesamten Verkaufsprozess, in dem zahlreiche regionale und überregionale Interessenten angesprochen wurden.

Erfolgreicher M&A-Prozess

Am Ende der Verhandlungen setzte sich die Ebeling & Ko. Zerspanungstechnik GmbH mit ihrem Angebot durch. Hinter der Gesellschaft steht als Alleingesellschafter Thorsten Koch aus der Wedemark, der Mitgesellschafter mehrerer erfolgreicher mittelständischer Unternehmen ist. Koch wird das Unternehmen zukünftig gemeinsam mit Torben Ebeling als Geschäftsführer leiten.

Die Ebeling GmbH war in Schieflage geraten, nachdem sie massive Umsatzausfälle aufgrund wirtschaftlicher Veränderungen, z.B. in der Erdölbranche, erleiden musste. Die Branche zählte damals zu den Hauptkunden von Ebeling. Obwohl das Unternehmen Restrukturierungsmaßnahmen ergriff und sich strategisch breiter aufstellte, kamen diese Maßnahmen letztendlich zu spät, um eine Insolvenz zu vermeiden. „Ich freue mich, dass wir mit dem Verkauf unser Ziel erreicht haben, Ebeling die Basis für einen langfristigen Erhalt zu schaffen. Das Unternehmen hat nun wieder die Chance, aufbauend auf einem gesunden Kern nachhaltig zu wachsen“, sagt Bünning. „Dafür wünsche ich Ebeling alles Gute.“  

Successful investor process for SSC Wind from Wildeshausen

comes structures the investor process of the insolvent wind turbine specialist SSC Wind GmbH from Wildeshausen and supports the insolvency administration up to the successful sale to the Buss Group from Hamburg.

SSC Wind GmbH ("SSC"), which specialises in the construction, maintenance and servicing of wind turbines, will be taken over by the Hamburg-based Buss Group ("Buss") on 1 July 2019. In future, the company will operate on the market under the name Buss Wind Services GmbH.

After applying for provisional insolvency proceedings on 8 May 2019, the insolvency administrator Tim Beyer of Schultze & Braun, with the constructive support of the managing directors Mrs Higgen and Mr Eden, quickly stabilised the business operations of SSC and avoided possible unrest among the workforce. As a result, valuable time was gained for a structured investor process in which numerous regional and supra-regional interested parties were involved.

Erfolgreicher M&A-Prozess

Ultimately, Buss was able to convince the creditors of SSC of its takeover concept with a binding offer and a transparent strategy for the future. With this strategic step, Buss is completing its portfolio in the wind sector. So far, Buss has concentrated on port logistics for offshore wind farms in the North Sea and Baltic Sea. Buss offers this service both at its own offshore terminals in Eemshaven (Netherlands), Sassnitz and Stade (Germany) and at third-party terminals.

The comes Distressed M&A team under the project management of Hamed Omumi was exclusively entrusted with the structuring of the investor process and the support during the sales process. The successful completion of the project and the associated safeguarding of around 90 jobs at the Wildeshausen location is particularly important for comes Unternehmensberatung, which has strong regional roots. The cooperation between the insolvency administration and comes in the course of an investor process with the aim of a transferring reorganization also proves to be a sustainable symbiosis in this concrete case.

A summer evening with comes Hamburg 2018

.
.
.

This year comes again hosted the restructuring afternoon with a subsequent summer evening in the "Villa im Heinepark" on the Elbchaussee.

In the context of the restructuring afternoon a lecture series was offered for interested participants. The current topics ranged from furniture manufacturers in crisis (presented by Dr. Michael Bourjau and Sebastian Mostertz, operations+ Consulting) to a practical case at the Schletter Group (presented by Ole Brauer and Christoph Chardon, Elsäßer Restrukturierung) to an insolvency emergency plan (presented by Dr. Karl-Friedrich Curtze, GÖRG).

Afterwards we welcomed our guests to the summer evening on a large scale. Beside best weather, great musical accompaniment and a delicious barbecue, another highlight of the evening was the speech of our former Hamburg Mayor Ole von Beust. In his contribution "Politik für Hamburg - Rückblicke, Ausblicke und Einschätzungen eines Elder Statesman" (Politics for Hamburg - Retrospects, Outlook and Evaluations of an Elder Statesman), Mr. von Beust dealt, among other things, with voter behaviour and the current significance of climate policy. He also commented on voter behaviour in the new federal states and gave his assessment of the declining attractiveness of the profession as a politician. This was rounded off again and again with successes and failures from his career as a politician and First Mayor of the Hanseatic City of Hamburg.

We would like to thank all participants and our guests for an all-round successful event and look forward to next year!

.
.
.

Headwind in the wind energy sector

The German wind industry is in crisis. After the tower builder AMBAU GmbH had already filed for insolvency in February, the Hamburg-based wind energy group Senvion Deutschland GmbH had to take the path of insolvency under its own administration.

The market cannot be cited as the sole reason in the search for the causes of the plight. Since 2010, the installed capacity of wind turbines has almost tripled worldwide. In Germany, renewable energies already account for 17.5% of gross electricity generation. Wind energy accounts for about 50% of this. Around one third of newly installed wind turbines in Europe went on-grid in Germany in 2018.

One reason for the crisis can be found in looking inwards: since 2017, the construction of wind power plants in Germany has no longer been subsidized. Instead, new projects are put out to tender in auction procedures. Due to inefficient production processes, German manufacturers are not in a position to withstand the cost pressure of foreign competition. Instead of investing in new technology and efficiency improvements at an early stage, German manufacturers have opted for cost reductions and thus fell behind. On the one hand, this increased price pressure on suppliers (see Ambau), and on the other hand, the lack of efficiency in production led to penalties due to delays in delivery.

Gegenwind in der Windenergiebranche

Publication: The specifics of distressed M&A processes

In the general context of corporate and divisional transactions, distressed M&A processes are becoming increasingly important. It is of central interest for sellers and buyers to know which rules – also in terms of opportunities and risks – apply at the time of the transaction. Depending on the overall situation and future expectations, but as a rule always under high time pressure, a transaction can be executed both before and during insolvency.

In an analysis comparing classic M&A processes, our authors Dr. Bernhard BeckerHendrik Leigers and Konrad Martin show to what extent the buyer's willingness to take risks and the seller's pressure situation are ultimately of decisive importance for the choice of the transaction date.

The article was published in KSI 02.2019 and can be downloaded here.

The specifices of distressed M&A processes